Akteure

Bei der Umsetzung des Projektes sind viele Akteure involviert und sind unmittelbare bei der Umsetzung aktiv. Die Akteure sind nachstehend mit der entsprechenden Teilaufgabe oder Zuständigkeit im Projekt beschrieben. Neben diesen Akteure unterstütz(t)en noch eine Reihe weiterer Beteiligter das Projekt. Eine Zusammenstellung finden Sie hier. Allen Akteuren und Beteiligten sei an dieser Stelle ein großes Dankeschön ausgerichten.

 

Bremenports verwaltet die Infrastruktur der Hafengruppe Bremen/Bremerhaven. Darunter fallen insbesondere die Hafenentwicklung, die Hafenplanung, der Hafenbau und die Hafeninstandhaltung. Darüber hinaus vermarktet die Gesellschaft ihr Know-How verstärkt im In- und Ausland und tritt damit als Beratungs-und Ingenieurgesellschaft auf. Bremenports ist zuständig für die Hafeneisenbahn im Projektgebiet Fahr(G)Rad 8.

Die Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH (BEG) ist zusammen mit Ihrer Tochtergesellschaft BEG logistics GmbH (BELG) für Bremerhaven und das Umland der umfassende Dienstleister in der Wasser- und Kreislaufwirtschaft. Zu den zentralenAufagebn gehört unter anderem Betrieb und Bau des Kanalnetzes und sonstiger abwassertechnischer Anlagen und Einrichtungen - daher im Vorhaben Fahr(G)Rad 8 zu diesen Fragestellungen direkter Ansprechpartner..

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit tritt auf nationaler Ebene als Fördergeber der Nationalen Klimaschutzinitiative auf. Hier werden verschiedene Programme und Projekte als wirksame Klimaschutzmaßnahmen in Kommunen, in der Wirtschaft, bei Verbrauchern und in Schulen / Bildungseinrichrungen gefördert. Das Vorhaben Fahr(G)Rad 8 wird als Projekt aus dem Bundeswettbewerb "Klimaschutz durch Radverkerhr" gefördert. Ziel ist es, Treibhausgase einzusparen und die Lebensqualität vor Ort zu verbessern.

enercity Contracting GmbH ist eine 100%ige Tochter der Enercity AG (Stadtwerke Hannover) und aktueller Vetragspartner für die Stadtbeleuchtung Bremerhavens. Die enercity AG verfügt über mehrjährige Erfahrung in der Stadtbeleuchtung und betreibt aktuell die öffentliche Beleuchtung in Hannover, Langenhagen und Letter. Neben 100% Naturstrom liefert Enercity auch klimaneutrales Erdgas, und gehört zu den zehn größten Energieversorgern Deutschlands. Für das Projekt Fahr(G)Rad 8 sind Sie somit Ansprechpartner in allen Frage rund um das Thema Beleuchtung.

Die FBG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Bundeslandes Bremen, in dessen Auftrag sie das Gewerbegebiet Fischereihafen in der Stadt Bremerhaven bewirtschaftet. Sie betreibt für die im öffentlichen Eigentum befindlichen Liegenschaften die Immobilienverwaltung und Infrastrukturentwicklung, die Energie- und Wasserversorgung sowie ergänzende Dienstleistungen. Als Eigentümerin von Grundstücken, über die die Trasse der Fahr(G)Rad 8 verlaufen soll, wird die FBG intensiv in den Umsetzungsprozess eingebunden. Sie sicherte die Bereitstellung von benötigten Flächen ihres Eigentums für den Radweg zu.

Aufgrund der Strukturen im Bundesland Bremen werden im Bereich der Fahr(G)Rad 8 einige Aufgaben hoheitlich von Behörden der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau (früher Umwelt, Bau und Verkehr) sowie der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa wahrgenommen. Dies betrifft insbesondere alle Fragestellung hinsichtlich der Vereinbarkeit zwischen Fahrradtrasse und Gleistrasse (z.B. Abstandsregelungen, Kreuzungsbereiche).

Das Amt für Straßen- und Brückenbau ist für Neubau und Unterhaltung von Straßen- und Brückenbauwerken sowie die Straßenverkehrstechnik zuständig. Die bauliche Umsetzung von Fahr(G)Rad 8 fällt als Neubaumaßnahme damit in die Zuständigkeit dieses Amtes (Neubau Wegeverbindung, bauliche Verknüpfung mit dem Straßen- und Wegenetz, Beleuchtung). Von daher übernimmt das Amt die zentrale Funktion der "ausführenden Stelle" sowie "administrativen Stelle".

Unter dem Bürger- und Ordnungsamt ist die Straßenverkehrsabteilung zugeordnet. Die Regelung des Verkehrs mit Verkehrsschildern, Markierungen und Leiteinrichtungen wird von der Straßenverkehrsbehörde durchgeführt. Grundlage für diese Regelung ist die Straßenverkehrsordnung (StVO), in der beschrieben wird, wann z. B. welches Verkehrszeichen wo aufgestellt werden darf. Alle verkehrsrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang des Projektes Fahr(G)Rad 8 sind in Abstimmung mit den Mitarbeitern/-innen zu führen.

Dem Gartenbauamt obliegt die Pflege, Neuanlage und Sanierung von Parkanlagen, öffentlichen Gärten und Plätzen. Die Anlagen sind alle für die Öffentlichkeit zugänglich und dienen neben der Erholungsfunktion auch der Verbesserung des Stadtklimas. Im Zusammenhang mit dem Projekt Fahr(G)Rad 8 sind Abstimmungen mit dem Gartenbauamt zu führen.

Die Initiative für den Förderantrag der Fahr(G)Rad 8 ging vom Stadtplanungsamt der Stadt Bremerhaven aus. Auch der Antragsprozess (zweistufiges Verfahren) wurde hier federführend betreut. Das Stadtplanungsamt übernimmt die Konzeptplanung und plant damit die Integration des neuen Radwegs in das städtische Radverkehrssystem. Weiterhin verbleibt beim Stadtplanungsamt die "projektverantwortliche Stelle" ggü. dem Födergeber.

Im Umweltschutzamt werden die Aktivitäten in den Bereichen Abfallwirtschaft, Klimaschutz, Bodenschutz, Naturschutz und Gewässerschutz gebündelt. Beim Vorhaben Fahr(G)Rad 8 gehören neben dem Klimaschutz, der die Verantwortlichkeit für die Inhalte der Info-Inseln dort ansiedelt, auch der Naturschutz und der Bodenschutz zu den betroffenen Bereichen. Naturschutzbelange werden sowohl bei der Beurteilung der aktuellen Situation als auch bei der Planung der Bepflanzungsmaßnahmen sowie der durch den Bau erforderlichen Kompensationsmaßnahmen von Bedeutung sein.

Das Vermessungs- und Katasteramt Bremerhaven führt das Liegenschaftskataster in der Stadt Bremerhaven und für das stadtbremische Überseehafengebiet. Sie sind in allen Bereichen der Vermessungsdienstleistungen tätig. Dazu zählen u.a. Zerlegungsvermessungen, Gebäudeeinmessungen, Grenzfeststellungen, Absteckungen, Bestandsaufnahmen, Bauwerksüberwachungen, Präzisionsnivellement und alle Arten von Auszügen aus dem Liegenschaftskataster. Ebenso erhalten Sie den amtlichen Stadtplan, verschiedene Luftbilder und topografische Karten sowie eine Vielzahl von Sonderkarten und digitalen Geodaten. Alle vermessungsrelevanten Fragestellungen im Verlauf des Projektes Fahr(G)Rad 8 werden dort bearbeitet.

PtJ ist einer der führenden Projektträger Deutschlands und Partner der öffentlichen Hand in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Mit  Expertise im Forschungs- und Innovationsmanagement unterstützen Sie Auftraggeber in Bund und Ländern sowie die Europäische Kommission bei der Realisierung ihrer förderpolitischen Zielsetzungen. Für die Auftraggeber setzt PtJ Forschungs- und Innovationsförderprogramme um. Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag des BMU und betreut aus dem Bundesprogramm der nationalen Klimaschutzinitiative den Förderaufrufr "Klimaschutz durch Radverkehr" aus dem das Projekt Fahr(G)Rad 8 gefördert wird. 

 

Seestadt Immobilien ist ein Eigenbetrieb der Stadt Bremerhaven und verwaltet alle städtischen und städtisch genutzten Immobilien. In Zusammenarbeit mit dem Stadtplanungsamt entwickeln sie beispielweise die Erschließung von Baugebieten für die Bebauung mit Einfamilienhäusern und vermarkten im Auftrag der Stadt auch den Verkauf der Grundstücke. Da die Fahr(G)Rad 8 mit einem großen Anteil über städtische Grundstücke geführt wird, ist hier die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit unabdingbar.

Die STÄWOG ist die Wohnungsgesellschaft der Stadt Bremerhaven, zu deren Bestand mehr als 5.100 Mietwohnungen, 100 Gewerbeeinheiten und 700 Garagen gehören. Über die STÄWOG können auch Grabelandparzellen, Wochenendgrundstücke, Pferdeweiden, landwirtschaftliche Flächen und Mähwiesen von der Stadt Bremerhaven gepachtet werden. Falls Grundstücke im Verlauf der Fahr(G)Rad 8 (teilweise) in Anspruch genommen werden müssen und ggf. verpachtet sind, wird die STÄWOG zum wichtigen Akteur, um gemeinsam die Fragen zu bestehenden Verträgen zu regeln.

Die Stadtteilkonferenz Wulsdorf fungiert als basisdemokratischer Zusammenschluss aller im Stadtteil Bremerhaven-Wulsdorf lebenden, arbeitenden oder in einem Ehrenamt tätigen Menschen. Sie bietet allen Teilnehmer/-innen sowie allen in Wulsdorf ansässigen oder aktiven Institutionen, Initiativen, Vereinen, Diensten, Einrichtungen, etc. die Möglichkeit des Dialogs zur Beteiligung an kommunalpolitischen Entscheidungen sowie die Möglichkeit eines Dialogs mit Politik und Verwaltung um Probleme und Anregungen zu benennen, sich für ihren Stadtteil zu engagieren und Aktivitäten zu organisieren.

Somit ist die Stadtteilkonferenz einer der wichtigsten Akteure zur Unterstützung des Beteiligungsprozesses. Nicht zuletzt wurden erst durch deren Engagement die Überlegungen zur Fahrradachse Wulsdorf forciert und mündeten schließlich im Förderprojekt Fahr(G)Rad 8.

Anrede

* Pflichtfeld